Erdmandeln

Erdmandeln

Heute stelle ich euch Erdmandeln vor.

Als ich letzte Woche im Reformhaus nach Mandelmehl suchte, stieß ich auf Erdmandeln.

Von diesen hatte bis dato noch nie etwas gehört.

Ich entschied mich diese als Alternative zum Mandelmehl zu nutzen um damit einen glutenfreien Kuchen zu backen.

Bei Erdmandeln handelt es sich um Wurzelknöllchen einer Grasart.

 

Sie werden auch umgangsprachlich Tigernüsse oder Chufas genannt und kommen ursprünglich aus Ägypten.

Ihren Namen verdanken Sie Ihrem Geschmack nach Mandeln.

Der Vorteil der Erdmandeln ist, dass sie sowohl für Menschen mit glutenintoleranz sowie nussallergikern geeignet sind.

Beim Backen von Kuchen verleihen Sie ihm einen nussigen Geschmack und eine saftige Konsistenz, wodurch der Kuchen auch noch nach Tagen sehr saftig ist.

Auch preislich sind die Erdmandeln günstiger als reines Mandelmehl, wer also hier eine gute Alternative sucht, wird hier fündig.

 

Ansonsten lassen sie sich genauso wie normale Nüsse verwenden z.B. auch in Müsli oder Joghurt o.ä..

 

Viel Spaß beim ausprobieren.

Lasst es euch schmecken 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.