Möhrchenkuchen (glutenfrei)

Möhrchenkuchen glutenfrei

Einen Kuchen soll es geben, nur was für einen?
Gerade jetzt im Sommer.
Nach vielem hin und her, ist meine Wahl dann auf einen Möhrchenkuchen gefallen, in dem Sinne mein erster Gemüsekuchen wenn man so will.
Als besonderes Schmanckerl, gibt es noch eine Frischkäsehaube obendrauf, fertig. 🙂


Achja, ich habe hier das gewohnte Mehl komplett durch gemahlene Mandeln ersetzt, dadurch ist der Kuchen sogar glutenfrei.

Was ihr braucht:

Kuchen
500 g Möhren (mit Schale gewogen und am besten große und dicke, dann ist das raspeln einfacher)
1 unbehandelte Orange (1 TL ger. Orangenschale und 4 EL Orangensaft)
400g gemahlene Mandeln
6 Eier
1 Prise Salz
250 g Zucker
50 ml Pflanzenöl
1 TL Backpulver
1 Prise Zimt

Frischkäse Haube
400 g Frischkäse Doppelrahmstufe
3-4 EL Sahne
150 g Puderzucker

Springform oder 1 Backblech
Backpapier
Butter zum einfetten
2-3 Rührschüsseln
Küchenraspel oder Reibe

Auf geht´s ran an die Möhrchen.
Bevor ihr euch den Zutaten widmet, heizt ihr den Ofen am besten schon mal vor.
Jetzt werden die Möhrchen gewaschen, geschält und geraspelt oder gerieben.
Nachdem die Möhrchen jetzt versorgt sind gehts an die Orange erst die Schale reiben und dann auspressen für den Orangensaft.
Mein Tipp: Kauft euch gleich dicke und große Möhren, die lassen sich besser reiben.
Nun trennt ihr die Eier, in eine Rührschüssel kommt das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz. In die andere Schüssel das ganze Eigelb zusammen mit dem Zucker mit Hilfe eines Schneebesens oder eines Handmixers schaumig rühren. Dies sollte übrigens die größte Rührschüssel sein, die ihr habt, das wird die Teigschüssel.
Ich bin eine Verfechterin des Handschlagens, ist nicht jedermanns Sache, aber die Sachen werden fluffiger finde ich.
Das Eiweiß muss jetzt auch noch steif geschlagen werden, macht es hier einfach wie es euch gefällt.
Zu eurer Ei-Zucker-Masse gebt ihr nun die gemahlenen Mandeln, die Möhrchen, das Backpulver, das Öl, den Orangensaft, 1 TL geriebene Orangenschale und eine Prise Zimt dazu und vermengt es ordentlich.
Zum Schluß hebt ihr das Eiweiß vorsichtig drunter.

Jetzt noch die Springform oder das Backblech fetten, Teig rein und fertig.

Ab in den Ofen für ca 50 Minuten bei 175 Grad.

Lasst den Kuchen nun abkühlen bevor ihr euch an die Haube macht.

Für die Haube, nehmt ihr euch eine Rührschüssel, schlagt hier die Sahne auf und mischt diese nun mit dem Puderzucker und dem Frischkäse, bis es eine fluffige Masse ist.

Nun gebt ihr oben auf den Kuchen die Haube und verstreicht sie gleichmäßig.
Bevor ihr den Kuchen nun serviert, schlage ich vor, das ganze vorab noch mindestens für 1 Stunde kühl zu stellen.

Also, lasst es euch schmecken.

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.