Geh deinen Weg ! – Gedicht:
Leben in Sicht

graue See mit grauen schweren Wolken am Himmel und dem Schriftzug Geh deinen Weg!

 

Leben in Sicht

Ich schwimme und schwimme
ziellos umher.
Find das Land in Sicht nimmermehr.


Die Beine schwer,
überall nur Meer.
Nichts mehr zu hoffen,
fast wär ich ersoffen.
Ich leg mich auf den Rücken
und lass mich vom blauen Himmel verzücken.
Alles verschwimmt,
in mir,
mit mir.
Schwerelos.
Atemlos.
Bin ich eins.
Frei.
Ruhe ist hier,
die Liebe zu mir,
mein Herz schlägt,
es trägt.
Ein Ruck durchfährt mich,
plötzlich seh ich Land in Sicht.
Nein, Leben in Sicht,
zaubert mit ein Lächeln ins Gesicht.
Frei.

1 Kommentare

  1. Pingback: „Geh deinen Weg!“ - Interview Reihe kommt in Kürze - Vliender

Kommentar verfassen