Gedicht: Ballett

Ballett

Ballett

15 Jahre ist es her,

seitdem sah ich kein Ballett mehr.

Doch heute war es soweit,

die Zeit endlich reif.

Ich saß auf meinem Platz,

sah all die Leute,

diese große Meute.

Der Vorhang noch verschlossen,

zuerst hab ich daher die Musik genossen.

Welch ein Genuss dieses musikalische Vorspiel,

doch es war nichts gegen das was dann kam.

Was mir den Atem nahm.

Sie spielten nahezu ohne Pause

und ich kam endlich wieder nach Hause.

Dieser Tanz, die Grazie, das Spiel und all der Anmut.

Das tut so gut.

Am Schluss war es vorbei,

der Vorhang fiel,

auch wenn mir das ganz und gar nicht gefiel.

Willkommen in meinem Leben,

du bist eben doch ein Teil von mir, eben.

Mein Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.