Hummeln im Hintern

Ich mit Hummeln im Hintern

Sonntag, immer noch Wochenende.
Die beste Zeit und Gelegenheit sich einfach mal auszuruhen.
Zumindest theoretisch.
Für mich hieß es nachdem Frühstück: Und nun? Was mach ich jetzt?
Weder die Hängematte rief mich oder ein gutes Buch bewahrte mich vorm loslaufen.
Ganz im Gegenteil.
Alles in mir schien zu sagen, los beweg dich.
Ja, ja ist ja schon gut.
Wie charmant.
Nach einem kurzen Blick auf die Karte entschied ich mich dazu, eine Mall zu besuchen „The Tannery“, beim Betrachten der Bilder, musste ich gleich ein bisschen an Covent Garden, in London denken.
Des trieb den Enthusiasmus gleich weiter voran.
Gesagt, getan.

Bereits wenige Minuten später lief ich los.
Entlang einer langen und vielbefahrenen Straße ging es in Richtung Mall.
Zwischendurch fragte ich immer mal wieder nach, ob ich noch richtig bin.
Manche schauten mich ungläubig an, weil sie den Gedanken an einem Sonntag oder einfach generell soweit zu laufen, unvorstellbar fanden.
So bin ich halt.
In der Mall angekommen, schaute ich mich bei den kleinen Geschäften in Ruhe um, bummelte umher, unterhielt mich mit der Blumenverkäuferin über den Unterschied von deutschen zu neuseeländischen Blumengeschäften, warf einen Blick in den Buchladen und im nächsten Laden schlug mein Herz höher.
Wie gut, dass ich gleich zwei gute Ausreden parat habe, um nichts zu kaufen.

Erstens ist mein Budget beinahe ausgereizt für Neuseeland, zweitens gibt es nur begrenzt Platz in meinem Rucksack und drittens, hab ich nicht mal eine Wohnung wo es hin kann.
Also bleibt es beim Augen Shopping.
Irgendwie viel schonender für mein Portmonee, tragen muss ich auch nichts und letztlich nichtmal was entstauben.
Praktisch.
Nach einer kurzen Verschnaufspause bin ich schon wieder zurück gelaufen.
Gerade eben im Hostel wieder angekommen scheinen meine Hummeln nun Ruhe zu geben.
Das ist wirklich gnädig, meine Füße danken es ihnen auch.
Mein Plan gestern noch lautete, mich heute endlich mal zu entspannen.
Nee, schon klar.

Da bei euch der Sonntag erst noch anbricht, wünsche ich euch einen schönen sowie entspannten.
Lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße,

Jaqueline

Kommentar verfassen